Das Durchschwimmen des Balaton ist eines der populärsten Ereignisse Ungarns. Auch dieses Jahr rechnen wir mit riesigen Mengen von Teilnehmern, deshalb bitten wir und schlagen vor, rechtzeitig zum Start loszufahren, um sich problemlos aufs Wettbewerb vorzubereiten. Parkplatz zu finden ist auch nicht einfach, deshalb ist es wichtig, rechtzeitig anzukommen, damit du die letzten Minuten nicht in Hektik verbringen sollst und so auch wenn du einen Parkplatz nur weit entfernt gefunden hast, hast du genügend Zeit , ruhig zum Start zu spazieren. Bei der Registrierung und für die Annahme des Armbandes muss man voraussichtlich auch Schlange stehen. Wir bitten dich, sowohl mit den Mitarbeitern als auch mit den anderen Teilnehmern geduldig zu sein.

Wenn du kein ärztliches Attest mitbringen kannst,hast du die Möglichkeit dich vor Ort untersuchen zu lassen, aber es ist wichtig zu wissen, nur dann kannst du dich zum Start stellen, wenn du vom Arzt  untersucht worden bist und er deinen gesunheitlichen Zustand in Ordnung gefunden hat. Die ärztliche Untersuchung ist kostenpflichtig.

Da du beim Durchschwimmen außer Badesachen und Schwimmbrille nichts brauchst, solltest du mit möglichst wenig Gepäck ankommen. Vor dem Durchschwimmen kannst du deine trockene Kleidung, Badetuch usw. abgeben, was du nach der Ankunft im Ziel brauchst. Wir bitten dich, nur das nötigste einzupacken. Komm auf keinen Fall mit einem Koffer! Es ist nicht nötig, T-shirt oder Oberteil einzupacken,weil du nach der Ankunft im Ziel ein T-shirt mit dem Logo des Wettbewerbs bekommen wirst. Du brauchst weder Regenmantel, weil beim Regen das Wettbewerb sowieso ausfällt. Aufbewahrung und Lieferung von Wertsachen nehmen wir nicht auf uns. Wenn du doch Wertsachen in der Tasche hast, übernehmen wir keine Haftung dafür. Deine Badebekleidung sollte bequem sein. Es ist Ok, dass dein neuer Trikini hübsch sei, aber es wäre nich gut, wenn es sich auf der halben Strecke herausstellen würde, dass er deine Haut blutig reibt. Es ist ratsam, sich in solcher Badebekleidung zum Start zu stellen, in der du schon lange trainiert hast und du überzeugt bist, dass sie nicht abrutscht, deine Haut nicht irritiert und für Sport geeignet ist.

Auf jeden Fall solltest du für deine Haut geeignete Sonnenmilch (möglichst mit hohem Schutzfaktor) benutzen. Mütze (Schwimmmütze), Kappe oder Hut kann auch praktisch sein, wenn dein Schwimmstil deren Gebrauch  erlaubt.

Da du stundenlang dieselbe Bewegung machen wirst, werden einige Teile deines Körpers zueinander reiben. Es ist ratsam, diese Körperteile mit Vaselin einzuschmieren.

Wegen des mehrstündigen Aufenthalts im Wasser kannst du von deiner Körpertemperatur verlieren, deshalb wäre es gut, deinen Körper einzufetten, wenn die Temperatur des Balaton unter 22 Grad ist. Das Fett (dank seiner Wärmeisolierungswirkung) hilft die Wärme deines Körpers zu bewahren, also du wirst nicht so stark frieren.

Um 5 km zu leisten, brauchst extra Energie, deshalb solltest du dich an einigen Tagen vor dem Durchschwimmen  bewusst und kohlenhydratenreich zu ernähren, aber vor dem Start iss dich nicht satt. Wenn es möglich ist, iss 2 Stunden vor dem Durchschwimmen nicht mehr. Am Tag des Wettbewerbs vermeide den Verzehr von fettigen, würzigen Speisen. Versuch zum Frühstück leicht verdauliche Speisen zu essen, Gulaschsuppe vom vorigen Tag verzehre erst später. Wegen Energievorrats ist es praktisch, den Tag mit langsam resorbierbaren Kohlenhydraten zu beginnen (wie z.B. Haferflocken) Auch mit diesen Regeln ist es am wenigsten riskant, wenn man nur die gewöhnlichen Speisen verzehrt, damit die neuen Gerichte keine Magenprobleme verursachen.

Auf dem „Schwimmflur” zwischen dem Start und Ziel werden alle 25-30 meter Segelboote stehen, um die Sicherheit der Schwimmer zu sichern. Wenn du müde bist, halte Pause, aber gerate nicht in Panik, schwimm im ruhigen, gleichmäßigen Tempo zu einem Schiff, erhole dich und dann setze das Schwimmen fort. Wenn du Probleme hast, die du nicht lösen kannst, bitte in jedem Fall die Schiffsbesatzung oder evt. die anderen Teilnehmer um Hilfe.

Viel Erfolg!